Springe zum Inhalt
Volkschor Burgdorf von 1897
Musikvereine

Volkschor Burgdorf von 1897

Rückertstraße 4

31303 Burgdorf



Vorsitzende: Nadja Hohmann, Chorleitung: Ula Drescher

Probentermine: jeden Dienstag 19:15 - 20:45 Uhr im JohnnyB., Sorgenser Str. 30, 31303 Burgdorf, weitere Infos unter Tel. 05136 - 8 04 97 00

Aus der Gesangsabteilung des Arbeiter-Bildungsvereines entstand 1897 auf Anregung von Alfred Umbreit der Gesangverein „Liedertafel Burgdorf“. Der Männergesangverein „Waldesgrün“ - sozialdemokratisch geprägt - schloss sicher schon bald der Liedertafel an. Damit besaß Burgdorf einen Arbeitergesangverein, der - so ein zeitgenössischer Bericht - annehmbares Stimmmaterial aufweist.1920 übernahm der Chormeister Theodor Krüger aus Celle die musikalische Leitung der Liedertafel, die nun erstmals mit einem großen Konzert erfolgreich öffentlich auftrat. Damit eroberte sich die Liedertafel im musikalischen Leben in Burgdorf einen achtbaren Platz. Ab 1922 gab es einen eigenen Frauenchor, der sich als glückliche Ergänzung erwies und maßgeblich zu den Erfolgen des Vereines beitrug. 1927 kam noch ein Kinderchor hinzu. In der Generalversammlung am 26. Oktober 1930 beschlossen die Chormitglieder mit großer Mehrheit, den Namen des Vereines in „Freier Volkschor Burgdorf“ zu ändern. Damit sollte die Verbindung zum Deutschen Arbeiter-Sängerbund noch deutlicher ausgedrückt werden. In diesem Jahr feiert der Volkschor sein 125-jähriges Jubiläum und plant, ein Jubiläumskonzert am 23. Oktober 2022 zu geben.

Karte