Springe zum Inhalt
Rathaus I
Verwaltung

Rathaus I

Marktstraße 55

31303 Burgdorf



Im Rathaus I ist die Schiedsstelle, der Seniorenrat und das Trauzimmer ansässig. Zur Zeit ist die Fassade wegen bevorstehender Sanierungsarbeiten verhüllt. Telefon: 05136 - 898 - 0

Zur Geschichte:

Der 1817 bezogene Neubau des erst 1802 errichteten und beim großen Stadtbrand 1809 vernichteten historischen Rathauses fußte auf alten Kellergewölben. Der Magistrat nutzte nur die Rats- und Polizeistube. Die übrigen Räume mit dem Festsaal im Obergeschoss waren als Gaststätte und Hotel eingerichtet und als "Ratskeller" verpachtet. 1868 erwarb der Ratskellerwirt das Haus. 1920 kaufte die Stadt ihr altes Rathaus zurück und vermietete es an das Finanzamt. Der Ratskeller schloss im Dezember 1920. Bei einem Umbau im Jahr 1950 erhielt das Gebäude ein Satteldach mit zwei zusätzlichen Dachgeschossen. Den holzgeschnitzten Erker fertigte der Burgdorfer Bildhauer Georg Hildebrandt. Die Stadtverwaltung zog 1951 von der Marktstraße 13 wieder in ihr altes Rathaus ein. Das Glockenspiel am Giebel des Rathauses haben Burgdorfer Kaufleute gestiftet. Die Giebelgeschosse wurden erst 1951 aufgesetzt und werden als Zimmermannskunst besonders gelobt. Oberhalb der Giebelgeschosse ist ein Glockenspiel mit 16 Glocken angebracht, das zu den Zeiten 10.15 Uhr, 12.15 Uhr, 15.15 Uhr und 18.15 Uhr verschiedene Lieder erklingen lässt.

Karte