Zum Inhalt springen
nacht_der_kultur_08_06_24-3491
nacht_der_kultur_08_06_24-3491

„Lange Nacht der Kultur“ war sommerlicher Höhepunkt des Themenjahres „Hier findet Leben Stadt!“

„Lange Nacht der Kultur“ war sommerlicher Höhepunkt
des Themenjahres „Hier findet Leben Stadt!“:
„Fliegendes Piano“ und „Flashmob“ begeisterten die Besucher

Die „Lange Nacht der Kultur“ entwickelte sich am vergangenen Samstag zu einem weiteren Höhepunkt des Themenjahres „Hier findet Leben Stadt! – 20 Jahre Stadtmarketing Burgdorf“. Einen Sommerabend lang erlebten die Besucher, die in Scharen in die für den Verkehr gesperrten City strömten, ein attraktives und vielfältiges Programm der Burgdorfer Kulturvereine. Unterstützung kam von einigen auswärtigen Gästen.

Europa-Hymne zum Auftakt

Schon zum Auftakt marschierte ein „Flashmob“, dem sich 500 Sänger und Menschen anschlossen, mit der Europa-Hymne „Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium …“ auf den Lippen die Marktstraße entlang zur Bühne an der Hochbrücke. „Das hat Burgdorf noch nicht gesehen“, kommentierte Bürgermeister Armin Pollehn die Aktion. „Ein berührendes Erlebnis, genau richtig einen Tag vor der Europawahl“. Markus Wzietek, Sprecher der Veranstaltergruppe Stadtmarketing Burgdorf, VVV, Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf (VKK) und Förderverein Stadtmuseum Burgdorf, dankte denn auch den „Flashmob“-Organisatoren Nana Zeh, Martin Burzeya-Wille und Tobias Kanthak für ihr besonderes Engagement sowie den Mitwirkenden und Helfern für ihren Einsatz.

Große Begeisterung löste auch des „Fliegende Klavier“ auf dem Spittaplatz aus. Die italienische Pianisten Renata Benevgnu spielte auf einem weißen Klavier in einer Höhe von über drei Metern Klassik- und Musicals-Hits.

Uli Stein – Cartoonmeile und noch viel mehr

Insgesamt jagte ein Programmpunkt den nächsten: Bigbands auf der Bühne, Posaunenchor St. Pankratius auf und am Kirchturm, Zirkus zum Zuschauen und Mitmachen an der Kirche, Chöre in der Kirche, Feuershow vor dem Rathaus I, Lange Tafel des Frauen- und Mütterzentrums auf der Marktstraße, Uli Stein – Cartoonmeile, Jugendkantorei Campus Musik, Studio B5 und Theater für Niedersachsen in der Stadtsparkasse, Autorenlesung im große Sitzungssaal des Amtsgerichts, Sambagruppen der Musikschule und Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft am Wendekreis Schmiedestraße, Ausstellungen im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt, Boule-Demonstrationen, klassische Livemusik, Fotoausstellung und Präsentationen auf dem historischen Magdalenenfriedhof, Trailer und Kurzfilme in der NEUEN SCHAUBURG und noch vieles mehr. „Ich habe nur strahlende Gesichter gesehen“, berichtete Musikschul-Leiterin Nana Zeh am Veranstaltungsende.

Nächster Höhepunkt des laufenden Themenjahres ist am Samstag, 7. September, um 19.00 Uhr der Lichterzauber am Schwanenteich (Stadtpark). Eintrittskarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, und unter www.reservix.de.

Sie verlassen nun den Redaktions- und Verantwortungsbereich des Stadtmarketing Burgdorf e.V.

Mit dem Klick auf den Button "Zur externen Seite" werden Sie auf die gewünschte Seite weitergeleitet. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für den Inhalt der externen Seite.

Um auf die Seite zu gelangen, klicken Sie bitte den untenstehenden Link.

Externe URL: