Springe zum Inhalt

"Kunst & Handwerk" am 26. und 27. November im Stadtmuseum

21. Auflage der traditionellen Verkaufsstellung am 26. und 27. November:
Das Stadtmuseum verwandelt sich in eine Kreativzone für Kunsthandwerk

Die Verkaufsausstellung „Kunst &Handwerk“ ist seit über 20 Jahren ein fixer Termin im Burgdorfer Veranstaltungskalender. Am Samstag und Sonntag, 26. und 27. November, sind die Besucher des Stadtmuseums (Schmiedestraße 6) zur aktuellen Ausgabe eingeladen. Sie bietet den beteiligten Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerken erneut die Gelegenheit, ihre handgefertigten Unikate in einem stilvollen Ambiente zu präsentieren. Gastgeber sind der VVV und die Stadt Burgdorf. An beiden Tagen ist die Verkaufsausstellung bei kostenfreiem Eintritt von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Bürgermeister Armin Pollehn übernimmt die offizielle Eröffnung am 26. November um 11.00 Uhr.

Ein attraktives und vielfältiges Angebot

Zwölf ausgewählte und professionelle Aussteller, die vorwiegend aus dem norddeutschen Raum stammen, präsentieren im Stadtmuseum ihre kleinen und großen, filigranen oder auch robusten Objekte. Mit handwerklicher Raffinesse, viel Liebe zum Detail, reger und spontaner Kreativität sowie mit dem bewussten Einsatz hochwertiger Materialien schufen sie Erlesenes, Schönes und Kurioses in ihren Werkstätten und Ateliers. Neben nützlichen und dekorativen Gebrauchsgegenständen gibt es modische und funktionale Accessoires und viele andere "schöne Dinge", die das Leben erfreuen. Als Alternative zu gewöhnlicher Alltagsware eignen sich die angebotenen Erzeugnisse für den persönlichen Gebrauch oder als überraschende Geschenkideen. Alle Aussteller stehen für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Im Bereich Mode präsentiert Silke Toepfer aus Seelze Hüte und Kopfbedeckungen. Mit raffinierten Taschen kommt Andrea Reetz aus Hildesheim. Individuell gestalteter Schmuck ist das Markenzeichen von Ulrich Neuhaus aus Hannover. Hilde Janich aus Essen reizt es immer wieder aufs Neue, kunstvolle Schmuckkreationen zu entwickeln.

Hochwertig verarbeitete Kleidung zum Wohlfühlen finden die Besucher bei Barbara Frobenius-Voß. Am Webstuhl von Maria Kleinschmidt entstehen handgewebte Schals, Tischdecken und vieles mehr. Ihre Arbeiten bestechen durch ihre klare, schlichte Form und die frischen Farben. In ihren Grafiken kombiniert Gabi Hoppe verschiedene Drucktechniken und kreiert dadurch immer neue Unikate. Attraktive Akzente in der Raumbeleuchtung setzen die von Almut Ranze-Sanders aus gesteifter Seide angefertigten Lichtobjekte. Ob Gartengeräte aus Metall von Angela Schönewald, Weidenkunst von Regina Sommer, schöne, farbenfrohe Glasobjekte von Inka Dybus oder auch die ungewöhnliche Keramik von Sabine Martin: Sie alle tragen die prägende Handschrift ihrer Schöpfer und eignen sich bestens dazu, einen ganz persönlichen Platz im Wohnumfeld einnehmen.

VVV-Caféteria ist geöffnet

An beiden Tagen gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an der Caféteria des VVV. Geöffnet ist auch der Informationsstand des VVV, der für die kommenden Ausstellungen „Der Drogenhändler – 100 Jahre Drogeriegeschichte“ (18. Dezember bis 25. Februar 2023 in der KulturWerkStadt), „Armin Mueller-Stahl — aus dem Leben eines Gauklers" (10. Dezember bis 28. Januar 2023 im Stadtmuseum) und das Neujahrskonzert mit der BRASS BAND BERLIN am 7. Januar 2023 im Veranstaltungszentrum StadtHaus wirbt.

Sie werden zu einer externen Webseite weitergeleitet

Sie verlassen nun den Redaktions- und Verantwortungsbereich des Stadtmarketing Burgdorf e.V.

Mit dem Klick auf den Button "Zur externen Seite" werden Sie auf die gewünschte Seite weitergeleitet. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für den Inhalt der externen Seite.

Um auf die Seite zu gelangen, klicken Sie bitte den untenstehenden Link.

Zur externen Seite: